Im Escrima werden in erster Linie Konzepte und nicht Techniken unterrichtet. In einem funktionierenden Waffenkampfsystem sollten diese Basisinhalte stets wieder zu finden sein. Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Gleichgewicht - Balance
  • Brennpunkt, Ziel - Focus
  • Schlagkraft - Power
  • Abstand - Distanz
  • Übertragbarkeit, Anpassung - Transition
  • Zeitliche Abstimmung - Timing
  • Geschwindigkeit - Speed
  • Einstellung - Attitude

Das Training dieser Grundlagen garantiert den Erfolg in unserem Kampfsystem.

Gleichgewicht

Das Gleichgewicht ist die wichtigste Grundlage um erfolgreich kämpfen zu können. Im Gleichgewicht zu sein bedeutet sowohl körperlich als auch mental ausgeglichen zu sein. Das Gleichgewicht ist die Voraussetzung für das Funktionieren der anderen Konzepte. Wer nicht im Gleichgewicht ist, kann nicht effektiv angreifen. Nur wer im Gleichgewicht ist, kann jede beliebige Aktion starten.

Brennpunkt, Ziel

Die Aufmerksamkeit gilt dem Gegner nicht seiner Waffe. Aber auch die Umgebung muss beachtet werden. Alle Aktionen in einem Kampsystem zielen darauf ab, den Gegner kampfunfähig zu machen.
Ein genau geschlagener Angriff, der sein Ziel erreicht, hat auch die beabsichtigte Wirkung. Wer planlos fuchtelt bringt sich in Gefahr.

Kraft

Damit ist die eigene Schlag-, Tritt- Stoß- und Hiebkraft gemeint, sowie der Umgang mit der eigenen Kraft und der Kraft des Gegners. Hierzu gehören unter anderem die Fäigkeiten die Kraft einzuteilen oder zu "explodieren", Kräfte zu nutzen, umzulenken oder zu zerstören. Für einen Kampfkünstler, der viel mit Waffen arbeitet ist eine funktionale Körperkraft enorm wichtig um auch schwere Waffen händeln zu können.

Abstand

Im Escrima werden verschiedene Abstände unterschieden. Der Abstand ist abhängig von den eingesetzten Waffen. Escrima funktioniert mit großem Abstand zum Gegner genauso wie in der Nähe. Häufig spricht man von largo und corto und meint damit lang und kurz.

Timing

Mit einem guten Timing kann ein Kämpfer den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Ort einschätzen um seine Aktionen auszuführen.

Geschwindigkeit

Timing, Kraft und Schnelligkeit sind drei Konzepte die eng miteinander verbunden sind.

Übertragbarkeit, Anpassung

Übertragbarkeit und Anpassung: Egal welche Waffe oder welchen Gegenstand ein Kämpfer in der Hand hat, er muss damit klar kommen. Escrima funktioniert mit Stöcken, Messern, Schwertern, Regenschirmen, Kugelschreibern.

Einstellung

Nur mit dem richtigen Selbstvertrauen kann ein Kämpfer die erforderlichen Techniken unter Stress anwenden. Er muss im Training erlernt haben, dass seine Techniken funktionieren. Mit Aufmerksamkeit und kompromissloser Entschlossenheit wird er seine Auseinandersetzungen gewinnen.

den Beitrag teilen

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn